top of page
  • Autorenbildmariolastreim

Kopie von Reparatur in sogenannter Freier Fachwerkstatt

Urteil d. BGH v. 28.4.2015 - VI ZR 267/14


Unzumutbarkeit der Reparatur in "freier Fachwerkstatt"


Der Geschädigte hat grds. Anspruch auf Ersatz derjenigen Reparaturkosten, wie sie in einer markengebundenen Fachwerkstatt anfallen. Der Verweis des Schädigers bzw. dessen Haftpflichtversicherung auf eine günstigere Reparaturmöglichkeit in einer "freien Fachwerkstatt" ist dem Geschädigten insbesondere dann nicht zumutbar, wenn

  • sein Fahrzeug nicht älter als 3 Jahre ist, und/oder

  • er sein Fahrzeug nachweisbar durchgängig in einer markengebundenen Fachwerkstatt

  • hat warten lassen, und/oder

  • die Preise der "freien Werkstatt" auf vertraglichen Vereinbarungen mit dem Haftpflichtversicherer des Schädigers beruhen, und/oder

  • die Reparatur in der "freien Fachwerkstatt" nicht gleichwertig der einer markengebundenen Werkstatt ist.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментари


bottom of page